Slide background

Zwangsläufig werden Kletterseile irgendwann schmutzig. Selbst wenn man sich ein imprägniertes Kletterseil gekauft hat, dass schmutzabweisend sein soll: Früher oder später ist es soweit: Die Kletterpartner beschweren sich nach dem Sichern, dass das Seil ja ein Kälberstrick sein und man es soch mal waschen soll. 🙁 Da man dem Kletterseil aber sein Leben anvertraut, ist nicht immer klar, wie man ein Seil reinigen darf und wie nicht. Aus dem Grund habe ich hier ein paar Dos und Donts zusammengetragen, die euch hoffentlich helfen, euer Seil wieder in einen Zustand zu versetzen, dass euer Kletterpartner nicht die OP-Handschuhe vor dem Sichern auspackt, bevor er das Seil anfaßt. 🙂

So kann man das Seil problemlos reinigen:

    Beal Rope Cleaner – spezielles Reinigungsmittel für Kletterseile

    Beim Beal Rope Cleaner handelt es sich um ein spezielles Reinigungsmittel für Kletterseile, das sehr schonend mit dem Material umgeht (Foto: JK).

  • Das Kletterseil darf man auch in die Waschmaschine stecken. Der Seilhersteller Mammut hat sich jedenfalls positiv dazu geäußert. Die Einschränkungen sind jedoch: nur 30°C Waschtemperatur und keinesfalls den Schleudergang zulassen!
  • Um zu verhindern, dass das Seil sich zu sehr verknotet oder von der Waschtrommel beschädigt wird, kann man es in einen Kopfkissenbezug packen.
  • Natürlich kann man das Seil auch in die Badewanne stecken und dort per Hand waschen. Wer mag, kann dem Wasser noch ein spezielles Seilwaschmittel namens „Beal Rope Cleaner“ beimischen. Dieses gibt es zum Beispiel hier im Shop von Kletterschuhe.de
  • Das Seilwaschmittel Beal Rope Cleaner kann man natürlich auch mit in die Waschmaschine kippen, wenn man auf Nummer sicher gehen möchte und sein übliches Waschmittel lieber weglassen möchte.
  • Beal Rope Brush – Brüste für die Seilreinigung

    Beal Rope Brush – Praktische Brüste für die Seilreinigung, um das Seil von Staub und trockenem Schmutz zu befreien (Foto: JK).

  • Für den groben Dreck ist die Rope Brush von Beal gut geeignet. Diese Spirale mit Bürsten paßt sich auch den unterschiedlichsten Seildurchmessern an und schrubbt so jedes Seil sauber. Diese Bürste ist auch perfekt, wenn man sie bei der Seilwäsche in der Badewanne nutzt. Die Bürste bekommt ihr zum Beispiel im Shop von Ready4Climbing.

NoGo! Dies sollte man bei der Seilreinigung vermeiden:

  • Verwendet kein Waschmittel, das nicht speziell für Kletterseile entwickelt wurde. In den meisten Fällen wird das Waschmittel das Seil nicht angreifen (Neutralseife), aber wenn ihr aggressivere Reinigungsmittel verwendet, kann die Seilstruktur angegriffen werden, ohne dass man dem Seil einen Schaden ansieht.
  • Auch wenn das Seil beim Trocknen etwas länger braucht: Laßt in der Waschmaschine in jedem Fall den Schleudergang weg. Es sei denn, ihr habt viel Spaß am Rätseln und Knoten lösen. 😉
  • Zum Trocknen sollte man das Seil nicht in die Sonne legen sondern lieber einen dunklen, schattigen und trockenen Ort wählen. Der UV-Anteil des Sonnenlichts schädigt auf Dauer das Material des Seils und verkürzt so die Lebensdauer.

Ich hoffe, mit diesen Tipps konnte ich euch ein bisschen helfen, wie ihr euer Kletterseil wieder sauber bekommt. Wenn ihr weitere Tipps oder Anmerkungen habt, könnt ihr mir gerne eine Mail senden!

Wie kann ich ein Kletterseil reinigen?
5 (100%) 2 votes